Geigerdruck

Die ehemalige Firma "Geigerdruck" auf dem Flößerwasen in Horb am Neckar steht zum Abbruch bereit. Im Februar 2008 werden noch alle verwertbaren Gegenstände aus dem Gebäude geräumt. Im März kommt der Bagger.

Verwertbar sind dabei nicht nur alte Stühle oder Maschinen, sondern auch visuelle Eindrücke. Die sind in dieser Diaserie festgehalten. Zu Beginn sehen Sie das Gebäude von außen, es folgen Bilder aus dem Innenleben dieses Geisterhauses, die die Qualität von Stilleben besitzen. Die schrägstehende Wintersonne tat dabei ihr Übriges.

Geigerdruck, Hauptgebäude

Rechts der Wohntrakt, vorne schon die Container kurz vor dem Abriss.

Schuppen an der Westseite des Gebäudes

Blick von Westen mit Lagerräumen im Vordergrund

Zeugen ehemaliger Betriebsamkeit

Alte Produktionshalle. - Als es noch keine Gabelstapler gab

Wohnung über der Produktionshalle, dann Übungsraum für Horber Nachwuchsbands: stilübergreifende Raumgestaltung

Warum Fensterputzen?

Spurensuche auf dem Speicherboden

Blick ins Freie

Terrassenbeleuchtung: Und es ward Licht.

Eingeweide einer Wand

Zeit für Küchengespräche

Wohnzimmeratmosphäre der 50er Jahre

Die Natur dringt ins Haus ein.

Freuden von gestern.

Befestigungssysteme im Speicher, Teil 1.

Befestigungssysteme im Speicher, Teil 2.

Freimaurer?

Etwas genauer hingeschaut.

Dach isolieren - oder doch abreißen?

Regal ...

... mit leerem Speicherplatz.

Was sich so alles ansammelt.

Mit Neckarblick.

Es knirscht im Gebälk.

Das Nachbarhaus ist schon saniert.

Sieht durch das Dachfenster nur nicht so aus.

Leitersprosse ...

... durchs Geisterhaus. Und hier ist Aus.

Vergößern Sie den Bildschirm mit der Taste F11.
Vergrößern Sie die Bilder durch Klicken in der Bildmitte.
Betrachten der Bilder: Anklicken der rechten bzw. linken Bildhälfte.

Nach oben

© Martin vom Ende 2009